Menü

Security-Messe it-sa öffnet in Nürnberg

Bis kommenden Donnerstag erwarten 380 Aussteller das Fachpublikum im Messezentrum Nürnberg. Sie konzentrieren sich unter anderem auf Cloud-Computing, Datenschutz und Computer-Forensik.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge
Von

Am heutigen Dienstagmorgen hat in Nürnberg die Security-Fachmesse it-sa ihre Pforten geöffnet. Bis zum 9. Oktober treffen sich auf der Messe und dem angeschlossenen Kongress Sicherheitsbeauftragte von Firmen, Hersteller von Security-Produkten und Software-Entwickler. Die Themen reichen von Cloud-Computing über Datenschutz und Datensicherung bis hin zu Computer-Forensik. Wie im vorigen Jahr kostet eine Tageskarte 24 Euro, für 55 Euro kann der Besucher an allen drei Tagen teilnehmen.

Die Veranstalter erwarten in diesem Jahr 380 Aussteller – was einem neuen Rekord für die Messe entsprechen würde. Unter anderem haben die parlamentarische Staatssekretärin Brigitte Zypries und Martin Schallbruch, der IT-Direktor der Bundesregierung, ihren Besuch angekündigt. Im vergangenen Jahr konnten die Veranstalter über 6900 Fachbesucher zählen.

Die Veranstalter kündigten an, dass im kommenden Jahr erstmals der Bayerische IT-Sicherheitspreis im Rahmen der Messe verliehen werden soll. Mit dem Preis sollen Kommunen, Behörden und staatliche Einrichtungen für vorbildliche und praxisnahe Lösungen im Bereich IT-Security und Datenschutz gewürdigt werden. Die Schirmherrschaft übernimmt der bayerische Finanzminister Markus Söder. (fab) / (rei)