Menü

Sicherheits-Update für Instant Messenger Trillian

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 28 Beiträge
Von

Die Zero Day Initiative hat drei Sicherheitslücken im Instant Messenger Trillian gemeldet, durch die Angreifer eigenen Code in ein System schleusen und starten können. Die Fehler stecken in Funktionen zum Parsen von XML-Code und beruhen unter anderem auf Buffer Overflows. Einer der Fehler tritt beim Öffnen von Bildern mit zu langen Namen auf.

Nach Angaben von ZDI sind die Versionen vor 3.1.12.0 betroffen. Ab dieser Version soll der Fehler behoben sein. Zudem beseitigt diese Version Instabilitäten der MSN-Engine.

Siehe dazu auch:

(dab)