Menü

Sicherheitslücke in Twitter-App für Android

Über eine Sicherheitslücke in der Twitter-App für Android lässt sich bösartiger Code einschleusen, der private Daten auslesen kann. Ein Update steht bereit.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von

Twitter hat in seiner Android-App eine Schwachstelle behoben, über die Hacker möglicherweise auf private Informationen wie Direktnachrichten zugreifen können. Nach Angaben von Twitter war es aufgrund der Lücke möglich, bösartigen Code in die Twitter-App einzuschleusen, der aus geschützten Speicherbereichen zum Beispiel geschützte Tweets oder Standortinformationen auslesen konnte. Es gebe allerdings keine Hinweise darauf, dass diese Lücke tatsächlich ausgenutzt wurde.

Twitter hat Nutzer der Android-App per Mail darüber informiert (Betreff: Sicherheitsproblem bei deinem Twitter Account). Nutzer sollten alsbald die neueste Version installieren, in der die Lücke gestopft ist. Die iOS-App war laut Twitter nicht betroffen.

(ola)