Menü

Sicherheitslücken: Google verspricht Pi-Millionen US-Dollar

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 35 Beiträge
Von

Google startet eine Neuauflage seines Pwnium-Wettbewerbs und bietet Hackern eine satte Belohnung von bis zu 3,14159 Millionen US-Dollar, wenn sie Sicherheitslücken im Chrome OS finden. Für Google ist es der dritte Wettbewerb dieser Art, der am 7. März am Rande der CanSecWest-Konferenz stattfinden wird. Im Mittelpunkt steht nur das Chrome-Betriebssystem, da sich Google mit der Zero Day Initiative darauf verständigt hat, dass der Chrome-Browser schon bei dem diesjährigen Pwn2Own-Wettbewerb auf Herz und Nieren geprüft wird.

Den Hackern winken je 110.000 oder 150.000 Dollar, wenn sie es schaffen, sich über eine manipulierte Webseite Zugriff auf einen Computer mit dem neusten Chrome-Betriebssystem zu verschaffen. Insgesamt könnten so bis zu 3,14159 Mio US-Dollar (2,3 Millionen Euro) ausgezahlt werden, was eine Anspielung der Mathe-Fans bei Google auf die Kreiszahl Pi ist.

Die Attacken müssen gegen ein Samsung Chromebook der Serie 5 550 geführt werden, die Umsetzung in einer virtuellen Maschine ist aber auch möglich. Teil des Wettbewerbs ist es, dass die Angreifer ihre Exploits genau dokumentieren und Proof-of-Concepts erbringen. Google behält sich vor Mängel an den Exploits zu benennen, wenn diese nicht vollständig oder unzuverlässig sind. (kbe)