Menü
Alert!
Security

Schwachstellen in CUPS machen Debian, macOS und Ubuntu verwundbar

Patches schließen Schwachstellen im Unix-Druckersystem CUPS. Unter Umständen könnten Angreifer Root-Rechte erhalten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 16 Beiträge
Sicherheitslücken in CUPS machen Debian, macOS und Ubuntu verwundbar

(Bild: geralt)

Kombinieren Angreifer verschiedene Sicherheitslücken im Common Unix Printing System (CUPS) miteinander, könnten sie sich Root-Rechte aneignen. Das geht aus verschiedenen Sicherheitswarnungen für Debian, macOS und Ubuntu hervor. Sicherheitspatches sind verfügbar.

Den Entdeckern der Lücken von Gotham Digital Science zufolge sollen aber nur Systeme bedroht sein, bei denen man die Konfigurationsdatei cupsd.conf ohne Root-Rechte verändern kann. Linux-Distributionen des Red-Hat-Universums sollen daher in der Standardeinstellung nicht betroffen sein. (des)