zurück zum Artikel

Sicherheitsupdate: Google macht Chrome sicherer

Sicherheitsupdate: Google macht Chrome sicherer

(Bild: geralt)

In der aktuellen Version vom Webbrowser Chrome haben die Entwickler eine Schwachstelle geschlossen.

Google hat Chrome in der aktuellen Version 70.0.3538.110 für Linux, macOS und Windows abgesichert. Es ist davon auszugehen, dass alle vorigen Ausgaben bedroht sind. Wer den Browser nutzt, sollte ihn zügig aktualisieren.

Setzen Angreifer an der Sicherheitslücke (CVE-2018-17479) an, sollen sie einen Speicherfehler (use-after-free) im Grafikprozessor initiieren können. So etwas führt in der Regel zur Ausführung von Schadcode. In einer Sicherheitswarnung stuft Google das Angriffsrisiko mit "hoch" ein [1].

Weitere Details zu möglichen Angriffen wollen die Entwickler erst veröffentlichen, wenn der Großteil der Chrome-Nutzer die aktuelle Version installiert haben. (des [2])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4225938

Links in diesem Artikel:
[1] https://chromereleases.googleblog.com/2018/11/stable-channel-update-for-desktop_19.html
[2] mailto:des@heise.de