Menü
Alert!
Security

Sicherheitsupdate: Nvidias Rechenmodule Jetson TX1 und TX2 angreifbar

In der aktuellen Softwareversion für einige Jetson-Modelle haben die Nvidia-Entwickler mehrere, durchaus gefährliche Sicherheitslücken geschlossen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen
Sicherheitsupdate: Nvidias Rechenmodule Jetson TX1 und TX2 angreifbar

(Bild: geralt Pixabay)

Wer bei Embedded-Systemen wie beispielsweise autonome Autos oder Überwachungskameras auf die Rechenmodule Jetsons TX1 und TX2 von Nvidia setzt, sollte aus Sicherheitsgründen die Software aktualisieren.

Die Entwickler haben mehrere Sicherheitslücken geschlossen, die insgesamt dreizehn CVE-Nummern zugeteilt sind. Einige sind davon mit dem Bedrohungsgrad "hoch" eingestuft. Keine Schwachstelle gilt als "kritisch".

Ob Attacken aus der Ferne möglich sind, ist derzeit nicht bekannt. Stimmen die Voraussetzungen, könnte ein Angreifer beispielsweise aufgrund von mangelnden Überprüfungen Informationen auslesen, DoS-Angriffe ausführen und unter Umständen sogar Schadcode ausführen. Außerdem könnte sich ein Angreifer höhere Nutzerrechte aneignen. Weitere Infos kann man in der Sicherheitswarnung von Nvidia nachlesen.

Jetson TX1 und TX2 laufen auf einem Linux auf Tegra-Basis. Die Version R28.3 ist abgesichert. Alle vorigen Ausgaben sind Nvidia zufolge gefährdet. (des)