Menü

Support für den Windows Home Server läuft aus

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 89 Beiträge
Security
Von

Am heutigen Dienstag endet laut Microsofts Lifecycle-Seite der über fünf Jahre dauernde Mainstream-Support für die erste Version des Windows Home Server. Das bedeutet, dass Microsoft ab sofort keine Updates mehr für das Server-Betriebssystem herausgeben wird – auch keine Sicherheitsupdates.

Neu entdeckte Sicherheitslöcher werden also nicht mehr geflickt. Wer noch einen Home Server der ersten Generation betreibt, sollte daher Abstand davon nehmen, die Dienste auf dem Gerät über das Internet zugänglich zu machen. Andernfalls können Cyber-Kriminelle den Server aus der Ferne auf Sicherheitslücken abklopfen.

Die Nachfolgeversion Windows Home Server 2011 will Microsoft indes noch bis 2016 mit Updates versorgen. Anders als beim Vorgänger gibt es hiervon allerdings keine 32-bit-Version mehr. Darüber hinaus wurde die nützliche Drive-Extender-Funktion entfernt. Ein direktes Upgrade von Windows Home Server auf Home Server 2011 hat Microsoft nicht vorgesehen. (rei)