Menü
Security

TV-Fernbedienung lässt Züge entgleisen [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 630 Beiträge

Theo, wir fahr'n nach Lodz – aber besser nicht mit der Bahn: Medienberichten zufolge hat ein 14-jähriger Schüler aus Polen eine Infrarotfernbedienung für Fernseher so umgebaut, dass er damit Weichen der Lodzer S-Bahn umstellen und sogar Züge entgleisen lassen konnte. Der Jugendliche soll bei der Polizei ausgesagt haben, dass er lediglich einen Streich spielen wollte.

Er sei in die S-Bahn-Depots der Stadt mit dem Ziel eingebrochen, Informationen und Equipment zu beschaffen, um das Infrarotgerät zu bauen. Die Lehrer hätten den Jugendlichen als Vorzeigeschüler und Elektronik-Genie beschrieben. Der Junge meint, er habe dreimal Weichen umgestellt, wobei einmal eine S-Bahn entgleist sei. Nach Angaben der Lodzer Polizei sind jedoch vier S-Bahnen entgleist und einige S-Bahnen mussten Notbremsungen einleiten, wobei auch Passagiere verletzt wurden.

Das Chaos soll am Dienstag dieser Woche ausgebrochen sein. Ein Stadtbahnfahrer wollte die Bahn nach rechts lenken, konnte aber nicht verhindern, dass das Fahrzeug nach links abbog. Dabei sei der hintere Waggon aus den Schienen gesprungen und mit einer vorbeifahrenden S-Bahn kollidiert. Der Jugendliche muss sich der Polizei von Lodz zufolge nun vor einem Jugendgericht wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit verantworten.

Update:

In einem Interview (polnisch) mit der polnischen Gazeta bestätigt Dr. Ing. Slawomir Baranski vom Polytechnischen Institut in Lodz den Vorfall. Das eingesetzte Infrarot-System zur Steuerung der Weichen käme seit Jahren zum Einsatz. Das Problem ist jedoch nicht auf Polen beschränkt: Auch in den USA kommen derartige Infrarot-Systeme zur Steuerung von Ampelanlagen zum Einsatz. Diese arbeiten ebenfalls ungeschützt und wurden so häufig missbraucht, dass 2005 in den USA ein Bundesgesetz verabschiedet wurde, das den Vertrieb und Gebrauch von Geräten verbietet, die die Ampeln steuern können. (dmk)