Menü
Security

TextSecure-Fork bringt SMS-Verschlüsselung zurück

SMSSecure verschlüsselt einfache SMS-Nachrichten. Allerdings unterstützt es das TextSecure-Protokoll nicht. Auch die Anbindung an Dienste wie Google Play wurden entfernt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge
TextSecure-Fork bringt SMS-Verschlüsselung zurück

(Bild: SMSSecure)

Nachdem im letzten Jahr die Macher des Krypto-Messengers TextSecure entschieden hatten, die SMS-Verschlüsselung aus ihrer Software zu entfernen, zogen sie einigen Unmut ihrer Nutzer auf sich. Auch Leser von heise Security fragen immer mal wieder nach einer alternativen Möglichkeit normale SMS-Nachrichten zu verschlüsseln. Die Android-App SMSSecure verspricht Abhilfe. Dabei handelt es sich um einen Fork von TextSecure, der SMS-Verschlüsselung bietet. Das Messaging-Protokoll von TextSecure wird allerdings nicht unterstützt

Die TextSecure-Entwickler hatten die Entfernung der SMS-Verschlüsselung damit begründet, dass sich diese Funktion nicht sinnvoll umsetzen lasse. Sowohl der Schlüsselaustausch als auch die Verschlüsselung selbst sei zu umständlich für viele Nutzer, außerdem könne der Mobilfunk-Provider nach wie vor Metadaten abgreifen. Reine Datenverbindungen seien die Zukunft, so Chefentwickler Moxie Marlinspike. Wer diesen Argumenten nicht zustimmt, kann jetzt SMSSecure nutzen und wieder SMS-Nachrichten verschlüsseln.

Außerdem geht SMSSecure einen weiteren Kritikpunkt an TextSecure an: Dieses nutzt proprietäre Google-Dienste; unter anderem die Funktion für Push-Nachrichten. Das ist vielen Verfechtern freier Software ein Dorn im Auge. SMSSecure hat diese Anbindungen entfernt und sollte so auch im App-Verzeichnis F-Droid unterkommen. Ein entsprechender Button befindet sich bereits auf der Projekt-Homepage, allerdings ist das Programm derzeit noch nicht in dem alternativen App-Store für freie Software verfügbar. Im Gegensatz zu TextSecure sollte es allerdings die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen.

Korrektur: Eine frühere Version des Artikels hatte fälschlicherweise den Eindruck erweckt, SMSSecure würde auch das TextSecure-Push-Protokoll unterstützen. Das ist nicht der Fall. (fab)