Twitter-Account der Nachrichtenagentur Associated Press gehackt

Unbekannte haben auf der Twitter-Timeline von Associated Press eine Falschmeldung verbreitet, laut der es zwei Explosionen im Weißen Haus gegeben haben soll.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 25 Beiträge
Von

Der Twitter-Account der Nachrichtenagentur Associated Press (@AP) wurde kompromittiert und zur Verbreitung einer Falschmeldung missbraucht. Am Dienstagabend erschien auf der Twitter-Seite der Agentur ein Tweet mit dem Inhalt: "Breaking: Two Explosions in The White House and Barack Obama is injured". Kurz darauf wurde der AP-Account gesperrt. Über andere Konten gab die Agentur anschließend Entwarnung und erklärte, dass ihr Haupt-Account gehackt wurde.

Laut Associated Press soll sich die Falschmeldung kurzzeitig auf den US-Börsenindex Dow Jones ausgewirkt haben. Wie die Hacker die Kontrolle über den AP-Account übernehmen konnte, ist bislang unbekannt. Nach Angaben von AP-Mitarbeiter Mike Baker geschah der Hack weniger als eine Stunde, nachdem einige Mitarbeiter eine "beeindruckend gut gemachte" Phishing-Mail erhalten hatten.

In jüngster Vergangenheit wurde eine Reihe prominenter Accounts kompromittiert. Zuletzt verbreiteten Hacker, die der Gruppe "Syrian Electronic Army" angehören sollen, unter anderem über den offiziellen FIFA-Account Falschmeldungen, laut denen FIFA-Präsident Joseph Blatter wegen Bestechlichkeit und Korruptionsvorwürfen zurückgetreten sei. (rei)