Menü
Security

Umfrage: Vier Prozent der Internetnutzer Opfer von Identitätsklau

Vor allem jüngere Internetnutzer gehen leichtfertig mit privaten Daten um. Phishing-Attacken fruchten aber nur selten. Das legen die Ergebnisse einer Umfrage nahe.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 31 Beiträge
Umfrage: Vier Prozent der Internetnutzer Opfer von Identitätsklau

(Bild: Deutsche Telekom )

Knapp die Hälfte der Internetnutzer in Deutschland ist schon mal kriminellen Aktionen (PDF-Download) wie Virenattacken oder Datenklau zum Opfer gefallen. Laut einer Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Computerhilfe der Deutschen Telekom, waren 45 Prozent der Befragten bereits von Trojanern & Co. betroffen. Bei der Umfrage wurden 1.070 Internetnutzer befragt. Die Ergebnisse stehen zum öffentlichen Abruf bereit (PDF-Download).

Acht Prozent wurden Opfer von Phishing-Delikten, also etwa der Entwendung von Zugangsdaten. Vier Prozent der User bekamen es bereits mit Identitätsdiebstahl zu tun, hieß es in der am Montag veröffentlichten repräsentativen Studie. 51 Prozent der Befragten gaben an, mit keinem solcher Angriffe persönlich in Berührung gekommen zu sein.

Die Sensibilität im Umgang mit Daten variiert laut der Umfrage mit dem Alter: Insgesamt geben demnach 54 Prozent der Befragten ihren Namen ohne größere Bedenken im Netz weiter, bei den 14- bis 29-Jährigen sind es 58 Prozent, von den über 60-Jährigen nur 42 Prozent. Auch die E-Mail-Adresse geben mehr als die Hälfte der jüngeren Nutzern sorglos weiter. Bei den über 60-Jährigen sind es 36 Prozent.

Nur 29 Prozent der Befragten nennen ihre Anschrift und 21 Prozent rücken ihre Telefonnummer raus. Bei Fotos sind die Teilnehmer der Umfrage noch vorsichtiger und nur 13 Prozent veröffentlichen diese leichtfertig. Bei den 14- bis 39-Jährigen sind es 19 Prozent.

56 Prozent der Opfer von Internetkriminalität geben bei der Umfrage an, das Problem selbst in den Griff gekriegt zu haben. Die Mehrheit bei den über 50-Jährigen benötigte dabei den Ergebnissen zufolge Hilfe. (mit Material der dpa) / (des)