Menü

Update bringt Internet Explorer ins Wanken [Update]

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 228 Beiträge
Von

Es mehren sich laut US-Medien die Nutzerberichte über Stabilitätsprobleme des Internet Explorer nach dem Einspielen des Updates vom vergangenen Patchday. Der Fehler trete sowohl mit dem Internet Explorer 6 als auch mit der Version 7 auf, außerdem sollen sowohl Windows Vista als auch XP betroffen sein.

Seit dem Einspielen des Updates, das vier kritische Lücken im Redmonder Webbrowser schließt, stürze der Internet Explorer bei den betroffenen Nutzern schon beim Starten oder dem Laden bestimmter Seiten ab. Betroffen sind auch so namhafte Sites wie diejenige von FedEx. Microsoft untersuche die Angelegenheit derzeit.

Bislang finden sich im Security-Bulletin MS07-069 jedoch noch keine Hinweise unter "Bekannte Probleme". Möglicherweise liegt die Ursache der Probleme einer Microsoft-Newsgroup zufolge in fehlenden Änderungen an der Registry, die beim Einspielen des Updates vorgenommen werden. Vom Deinstallieren des Updates sollten Administratoren jedoch absehen, da die Lücken nun bekannt sind und möglicherweise von Angreifern ausgenutzt werden, um Anwendern mit manipulierten Webseiten Schadcode unterzuschieben. Seiten, die einen Absturz des IE verursachen, können betroffene Anwender etwa mit alternativen Browsern wie Firefox, Opera oder Safari öffnen, bis Microsoft eine offizielle Problemlösung vorstellt.

Update:

Inzwischen hat Microsoft das Problem bestätigt und erläutert in einem Knowledgebase-Artikel, wie betroffene Anwender den Fehler beheben können. Der Fehler tritt Microsoft zufolge jedoch nur auf wenigen Systemen mit Windows XP mit Service Pack 2 und dem Internet Explorer 6 auf.

Siehe dazu auch:

(dmk)