Menü

Vodafone: App für verschlüsselte Anrufe

Gegen eine monatliche Gebühr sollen zunächst Geschäftskunden mit einer App von Vodafone Ende-zu-Ende verschlüsselte Gespräche per Mobilfunk führen können.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 48 Beiträge

Die Verschlüsselungs-App von Vodafone soll auf der Technik von Secusmart aufbauen.

Security
Von

Vodafone will eine App zum verschlüsselten Telefonieren für Geschäftskunden auf den Markt bringen. Dazu arbeitet Vodafone mit der Düsseldorfer Firma Secusmart zusammen, sagte Vodafone-Deutschlandchef Jens Schulte-Bockum gegenüber dpa. Secusmart, die von Blackberrry übernommen werden sollen, entwickelt und vertreibt bereits die Secusuite, die eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mittels Smartcards realisiert; mit der Secusmart-Software ist die verschlüsselnde Blackberry-Variante für Bundesbehörden und Ministerien realisiert, die als "Merkel-Phone" bekannt wurde.

"Die App basiert auf der gleichen Verschlüsselungstechnologie, die die Bundesregierung auch nutzt", sagte Schulte-Bockum. "Sicherheit ist für viele unserer Kunden ein wichtiges Thema." Telefonate werden mit der App Ende-zu-Ende verschlüsselt. Die App soll im Januar auf den Markt kommen, zunächst an Firmenkunden gerichtet sein und eine monatliche Gebühr kosten.

Die Deutsche Telekom bietet bereits Verschlüsselungsprodukte für Geschäftskunden an, etwa eine App für iOS und Android. Sie liefert zudem mit dem Simko3 auch eine auf Samsungs Galaxy-Smartphones beruhende Alternative zum Blackberry mit Secusmart. Auch die Deutsche Post hat eine App zum gesicherten Versenden von Nachrichten herausgebracht. Eine Reihe von spezialisierten Firmen bieten eigene Dienste an. (jk)