Wichtiges OpenSSL-Update wirft seinen Schatten voraus

Server-Admins sollten sich den Donnerstagnachmittag freihalten: Das OpenSSL-Team will mehrere Schwachstellen schließen, darunter eine schwerwiegende.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 7 Beiträge
Von
  • Ronald Eikenberg

Das OpenSSL-Team will am morgigen Donnerstag mehrere Schwachstellen in seinem Krypto-Framework schließen, darunter eine schwerwiegende. Die Details hält das Team noch unter Verschluss, sie wurden bisher nur mit Herstellern von Betriebssystemen geteilt.

Die Veröffentlichung soll zwischen 12 und 16 Uhr deutscher Winterzeit stattfinden (GMT+1). Admins sollten sich diesen Termin vormerken und dann direkt patchen, schließlich werden mit der Veröffentlichung der abgesicherten Versionen 1.0.2a, 1.0.1m, 1.0.0r und 0.9.8zf auch Details zu den Lücken in dem Open-Source-Projekt bekannt. (rei)