Menü
Security

Windows installiert erneut unaufgefordert Updates

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 746 Beiträge

Seit dem jüngsten Microsoft-Patchday berichten Windows-Anwender erneut von Problemen mit Windows Update. Obwohl sie ihr System für die manuelle Installation von Updates konfiguriert haben, hatte Windows automatisch Programmaktualisierungen eingespielt und den Rechner neu gebootet. Nachdem Microsoft bereits im September Windows-Rechner heimlich aktualisierte, war Windows Update schnell erneut als Schuldiger ausgemacht. Am vergangenen Freitag reagierte Nate Clinton, Windows Update Program Manager bei Microsoft, auf die Vorwürfe. Das Update Team habe eingesandte Log-Dateien analysiert. Die Einstellungen für automatische Updates (AU) seien weder vom AU-Client selbst noch durch die von ihm installierten Updates vorgenommen worden, so Clinton. Er bat alle diejenigen, die von dem Problem betroffen sind, sich an den Security-Support zu wenden.

Inzwischen verdichten sich Hinweise, dass Windows OneCare und/oder das aktuelle Microsoft Office Schuld an dem neuerlichen AU-Problem sein könnten. Die Betreiber der Windows-Community AeroXperience hoffen, dass \Windows\WindowsUpdate.log und die in \Microsoft Windows Live OneCare\Logs\ (sofern OneCare installiert ist) enthaltenen Protokolle Aufschluss darüber geben, wer tatsächlich für die vollautomatischen Updates verantwortlich ist. (vza)