World-of-Warcraft-Spieler im Visier der Phisher

Mit einer gut gemachten E-Mail mit dem Betreff "World of Warcraft - Security" versuchen derzeit Betrüger an Zugangsdaten, Lizenzschlüssel und Adressen von WoW-Spielern zu kommen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 74 Beiträge
Von
  • Jürgen Schmidt

Mit einer gut gemachten E-Mail mit dem Betreff "World of Warcraft - Security" versuchen derzeit Betrüger an Zugangsdaten, Lizenzschlüssel und Adressen von WoW-Spielern zu kommen. Angeblich habe der Account-Inhaber "besonders schwer" gegen die Nutzungsbestimmungen verstossen, indem er sich durch "Ausnuzung der Spielmechanik und/oder Ausnutzung von Fehlern innerhalb der Spielumgebung" Vorteile gegenüber anderen Spielern verschafft habe.

Die WoW-Phishing-Seite fragt sogar einen "Sicherheitscode" ab.

Großzügigerweise räume man dem Account-Inhaber noch die Möglichkeit zu einer Stellungnahme ein, doch: "Sollten sie sich nicht innerhalb der nächsten 7 Werktage dazu geäußert haben, werden wir ihren Account unwiderruflich sperren" droht die unter der Adresse des Spieleherstellers Blizzard verschickte Mail. Auf der verlinkten Web-Seite für die Stellungnahme werden dann zunächst Username und Passwort und dann auch die komplette Anschrift und der "World of Warcraft CD Key" abgefragt.

Die Eingabeformulare liegen jedoch auf einem Server, der nichts mit Blizzard oder World of Warcraft zu tun hat und vermutlich selbst kompromittiert ist. Wer eine solche Mail erhält, sollte dort auf keinen Fall echte Daten eingeben. Eine offizielle Stellungnahme von Blizzard steht derzeit noch aus. (ju)