Menü
Security

Yahoo will sich von Passwörtern verabschieden

Der Internet-Konzern Yahoo wagt einen ersten Schritt in eine Zukunft ohne klassische Passwörter. Amerikanische Nutzer können bereits ein neuartiges Anmelde-Konzept ausprobieren.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 157 Beiträge
Yahoo-Logo

(Bild: dpa, Michael Nelson)

Passwort ausdenken, merken und vergessen: Das ist Usus im Online-Alltag. Yahoo-Nutzer in den USA müssen sich von jetzt an keine Gedanken mehr über ihre Zugangscodes machen. Sie können ab sofort auf automatisch generierte On-Demand-Passwörter setzen. Das teilte das Unternehmen in seinem Blog mit.

Die Umstellung gelingt in den Sicherheitseinstellungen des Yahoo-Kontos. Wollen sich Nutzer künftig einloggen, bekommen sie das On-Demand-Passwort per SMS auf ihr Smartphone geschickt. Der Service ist derzeit ausschließlich für Nutzer aus den USA verfügbar.

Man kennt solche Einmal-Passwörter von einer Zwei-Faktor-Authentifizierung, wie sie etwa Google und Apple einsetzen. Dabei verzichtet Yahoo auf das Hauptpasswort und setzt beim Einloggen alleinig auf automatisch erzeugte Passcodes. (des)