Menü
Security

Zertifikate für Java Applets in Lotus Domino laufen ab

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 8 Beiträge

Die Sicherheitszertifikate, mit denen die Java Applets von Lotus Domino, Quickplace, Quickr und Sametime signiert sind, laufen am kommenden Montag ab. Am Dienstag, den 19. Mai, erhalten dann alle Anwender, die über Web Browser auf diese Server zugreifen, entsprechende Fehlermeldungen. Die Funktion oder die Sicherheit der Applets ist laut IBM nicht gefährdet, allein die Fehlermeldungen werden für Irritationen sorgen.

Java Applets werden nicht von allen Domino-Anwendungen benutzt. Neuere Versionen der Webmail-Oberfläche etwa verzichten komplett darauf. Eine ganze Reihe der Standardvorlagen aber benutzen diese Technik. So ist auch die Darstellung von Präsenzinformationen des Sametime-Servers über ein Hintergrund-Applet realisiert. IBM hat zur Klärung von Einzelheiten drei Konferenzschaltungen organisiert und bietet einen Audio-Mitschnitt an.

IBM bietet aktualisierte JAR-Dateien für die betroffenen Server zum Download an. Alternativ kann man seine Server auch auf die neueste Wartungsversion aufdatieren. Die aktualisierten Versionen gibt es allerdings nur für die Server, die noch in der Wartung sind. Peinlicherweise ist auch die neueste Domino-Version 8.5 betroffen. Als Einstiegspunkt für die Suche nach Fixpacks bietet sich IBMs Fixcentral an. (vowe)