Menü
Security

eBay Österreich trommelt für Sicherheit

vorlesen Drucken Kommentare lesen 17 Beiträge

eBay Österreich möchte mehr aktiv informieren, um bei den Nutzern mehr Sicherheitsbewusstsein zu erzeugen. Die vier Elemente der Informationsoffensive sind Sicherheitstipps, kostenloser Kontakt mit dem Kundenservice via Skype, Einsteiger-Seminare in den Bundesländern sowie verstärkte Medienarbeit. Mit Letzterer wurde am heutigen Montag mit einer Pressekonferenz in Wien begonnen. "Wie in jeder Einkaufsstraße gibt es auch im Onlinehandel schwarze Schafe", betonte Alberto Sanz, Geschäftsführer von eBay in Österreich. Die Zahl der Betrugsfälle bei eBay steigt zwar absolut, sinkt jedoch in Relation zur Menge der korrekten Verkäufe.

Jeder User, meint man bei eBay, solle sich vor dem Kauf zwei grundlegende Fragen stellen: Was kaufe ich? Und bei wem kaufe ich? Einsteigern werden sechs grundlegende Sicherheitsregeln ans Herz gelegt: Gute Passwörter sollen mit Hilfe der "eBay Passwortsicherheitsprüfung" eingerichtet werden. Für den Schutz vor Phishing-Mails soll stets überprüft werden, ob die Mitteilung auch auf der eBay-Site in "Meine Nachrichten" vorzufinden ist. Das vorherige Sammeln von Information über den Verkäufer, die Wahl eines sicheren Zahlungsweges und bei hochpreisigen Artikeln eines Treuhandservices, die genaue Kontrolle der Artikelbeschreibung sowie der Versand- sowie Zahlungsbedingungen und schließlich die Übertragung von Zahlungsinformationen ausschließlich über verschlüsselte Verbindungen werden empfohlen.

eBay selbst verfolgt eine klassische dreiteilige Sicherheitsstrategie aus Vorbeugung, Früherkennung und Nachverfolgung. Zur Vorbeugung gehört die Aufklärung, das Verbot, mit bestimmten Artikeln und Dienstleistungen zu handeln, das Bewertungssystem, ein Treuhandservice sowie Seminare und Online-Trainings. Im Bereich der Früherkennung wird Software eingesetzt, die die angebotenen Produkte überwacht sowie Verhaltensauffälligkeiten einzelner User erkennen soll. Außerdem suchen eBay-Mitarbeiter aktiv nach Regelverstößen und gehen Hinweisen nach. Auch auf die Zusammenarbeit mit Behörden und das eigene Markenschutz-Programm gegen Produktfälschungen ist eBay stolz. (Daniel AJ Sokolov) / (Daniel AJ Sokolov) / (jk)