heise-Security-Konferenz: Frühbucherrabatt verlängert

Wer sich bis zum 24. März anmeldet, erhält 10 Prozent Rabatt auf den Preis zur Teilnahme an der Konferenz "Sicherheit in einer verteilten Welt".

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 25 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

Der Frühbucher-Rabatt auf die Teilnahmegebühr zur heise-Security-Konferenz "Sicherheit in einer verteilten Welt" wurde verlängert. Wer sich bis zum 24. März anmeldet, erhält 10 Prozent Rabatt auf den Teilnehmerpreis.

Thema der Veranstaltung ist die sichere Nutzung verteilter Ressourcen. Diese verspricht neben Einsparpotenzial auch Skalierbarkeit und Flexibilität. Doch wer von Remote Access, Software as a Service, Server Virtualisierung oder Diensten in der Cloud wirklich profitieren will, muss auch deren Gefahren und Defizite kennen.

Die diesjährige heise-Security-Konferenz bietet den richtigen Einstieg in den produktiven und sicheren Einsatz verteilter Dienste. Sie richtet sich an IT-Verantwortliche auch in kleinen und mittleren Unternehmen, zu deren Aufgaben die praktische Umsetzung von Datensicherheit und Datenschutz gehört. Neben den technischen Aspekten und Sicherheitsfragen bei der Nutzung verteilter Ressourcen beschäftigt sie sich auch damit, welche rechtlichen vor allem datenschutzrechtlichen Konsequenzen es hat, wenn die Daten nicht mehr (nur) auf dem eigenen Server lagern.

Die Tageskonferenz findet in vier Städten statt:

  • 22. 04. Stuttgart
  • 27. 04. Hamburg
  • 06. 05. Düsseldorf
  • 11. 05. München

Zu den ausschließlich redaktionell ausgewählten Referenten gehören neben heise-Security-Chefredakteur Jürgen Schmidt der Autor und Berater Volker Weber und Heise-Justiziar Joerg Heidrich.

Die Teilnahmegebühr beträgt 496 Euro. Neben dem Frühbucher-Rabatt gibt es zusätzliche Ermäßigungen für Teilnehmer früherer Konferenzen und Abonnenten von c't, iX und Technology Review. Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie auf den Konferenzseiten. (anw)