heise-Angebot

heisec-Webinar: Homeoffice via Remote Desktop – das sollten Admins wissen

Die Fernbedienung von Windows-Rechern via RDP ist sehr komfortabel. Doch wer nicht aufpasst, bekommt schnell unerwünschten Besuch.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 50 Beiträge

(Bild: julia.m/Shutterstock.com)

Update Stand:
Von

Für Admins in Windows-Netzen ist die Fernsteuerung via Remote Desktop schon lange unverzichtbar. Neuerdings erfährt sie durch die Nutzung aus dem Homeoffice weiteren Aufschwung. Über 4 Millionen Windows-Systeme sind aus dem Internet direkt via RDP zu erreichen; viele davon sind nachlässig konfiguriert und bieten unnötig viel Angriffsfläche. Über 5400 stehen allein in Deutschland sogar sperrangelweit offen.

Unsere Hintergrundrecherchen für heise Security förderten teilweise haarsträubende Fehlkonfigurationen und viele nützliche Tipps für eigene Tests zu Tage. In einem Webinar am 22. April erklärt der der leitende Redakteur von heise Security, Jürgen Schmidt, warum RDP bei Cyberkrimenellen so beliebt ist und erläutert die verschiedenen Betriebsmodi von Remote Desktop und deren jeweilige Probleme. Anschließend demonstriert er, wie Admins die problematischen Funktionen testen und versuchsweise sogar angreifen können.

Die Webinar-Themen im Überblick

  • RDP – das liebste Kind der Cybercrime-Szene
  • Was genau passiert da und wieso ist das böse?
  • RDP testen und angreifen
  • Best Practices für den sicheren Einsatz
  • Experten-Sitzung mit Fragen und Antworten

Mit den vorgestellten Best Practices reduzieren Sie die Risiken von RDP für Ihre Firmen-IT auf das Minimum. [Update: Dabei ist es keineswegs mit der Nutzung eines VPNs getan ]. An der abschließenden Frage-und-Antwort-Sitzung nimmt mit Adrian Vollmer auch ein ausgewiesener RDP-Security-Spezialist teil, der auch tiefer gehende Fragen zu RDP und dessen Sicherheitsproblemen beantworten kann.

Das Webinar wird etwa 90 Minuten dauern und ist herstellerunabhängig. Es richtet sich an Sicherheits- und Datenschutzverantwortliche, Netzwerkadministratoren und technische Experten in Unternehmen und Behörden. Die Teilnahme kostet 99 Euro. Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich anzumelden, finden Sie auf der Webinar-Seite:

Das Webinar baut auf der demnächst erscheinenden heise-Security-Serie zu RDP auf. Es bereitet den Inhalt jedoch kompakter für dessen Zielgruppe auf und bietet in der abschließenden Experten-Sitzung auch die Möglichkeit, individuelle und weitergehende Fragen zu beantworten. (ju)