Menü
Security

l+f: Angela Merkel hat es auf Ihre Dateien abgesehen

Die etwas andere Kampagne von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge
l+f: Angela Merkel hat es auf Ihre Dateien abgesehen

(Bild: McAfee )


Schluss mit merkeln, jetzt werden Dateien verschlüsselt und Lösegeld eingefordert. Sicherheitsforscher von McAfee sind auf einen Windows-Verschlüsselungstrojaner gestoßen, der behauptet: "Angela Merkel hat dich infected".

Mehr Infos

lost+found

Die heise-Security-Rubrik für Kurzes und Skurriles aus der IT-Security.

Alle l+f Meldungen in der Übersicht

Der Schädling soll sich in der Datei "ChromeUpadter.exe" verstecken, führt McAfee in einem Blogeintrag aus. Wie und in welchem Ausmaß sich der Erpressungstrojaner verbreitet, ist derzeit nicht bekannt. Nach einer Infektion sind verschlüsselte Dateien mit der Endung .angelamerkel versehen. Die Drahtzieher hinter der Ransomware fordern ein Lösegeld in Höhe von 1200 Euro in Bitcoin ein.

Bereits in der Vergangenheit tauchten Erpressungstrojaner im Namen von BarackObama und Donald Trump auf. (des)