l+f: CVE-Infos nur noch gegen EULA

Viel Lesen, um noch mehr lesen zu dürfen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge
Von
  • Dennis Schirrmacher
lost+found: Was von der Woche übrig blieb

Wer die Informationen zu einer Schwachstelle in einem Microsoft-Produkt abrufen will, muss neuerdings zunächst einen mehrseitigen Vertrag für Microsoft-Entwicklerdienste abnicken. Erst danach kann man sich über die Details zu "CVE-2017-0202 |Internet Explorer Memory Corruption Vulnerability" informieren.

lost+found: Die heise-Security-Rubrik für Kurzes und Skurriles aus der IT-Security

(des)