Menü
Security

l+f: Mark Zuckerbergs Twitter-Passwort

Wie sich herausstellt, sind Multi-Milliardäre auch nur Menschen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 1 Beitrag
lost+found: Was von der Woche übrig blieb

(Bild: FossBytes )

Nachdem Hacker die Twitter-, LinkedIn- und Pinterest-Konten von Mark Zuckerberg gekapert haben, scheint deutlich geworden zu sein, dass auch der Facebook-Gründer manchmal ziemlich unsichere Passwörter verwendet. Nachdem Zuckerbergs Twitter-Account @finkd in die Hände von Unbekannten gefallen war, hatten diese behauptet, Zuckerbergs persönliche Daten aus der geleakten LinkedIn-Datenbank gefischt zu haben. Demnach war das Passwort für sein Twitter-Konto "dadada".

Mittlerweile sind Zuckerbergs Konten wieder unter der Kontrolle des rechtmäßigen Besitzers.

lost+found: Die heise-Security-Rubrik für Kurzes und Skurriles aus der IT-Security

(fab)