Menü
Security

l+f: Politiker, Militärs und Journalisten fallen auf Free-Wifi-Trick rein

Auch Besucher einer Sicherheitskonferenz sind nur Menschen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Auch die Besucher einer Konferenz zur IT-Sicherheit fallen auf den alten Free-Wifi-Trick herein. Eindrucksvoll bewiesen hat das jüngst Gustav Nipe, der Vorsitzende des Jugend-Arms der schwedischen Piratenpartei. Bei einer Sicherheitskonferenz in Schweden machte er ein offenes WLAN-Netz namens "OpenGuest" auf und schnitt den Datenverkehr mit. Dabei erbeutete er den Traffic von etwa 100 Politikern, Militär-Angehörigen und Journalisten.

lost+found: Die heise-Security-Rubrik für Kurzes und Skuriles aus der IT-Security (fab)