Menü
Security

l+f: Promo-Flyer aus gehackten Druckern

Der Kampf um den YouTube-Kanal mit den meisten Abonnenten wird mit Papier ausgefochten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen


Derzeit gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen zwei YouTube-Kanälen um die meisten Abonnenten. Mit dabei ist der Kanal PewDiePie, der unter anderem Let's-Play-Videos bietet und momentan rund 73,4 Millionen Abonnenten zählt. Als Gegner hat sich der Kanal T-Series aufgestellt. Der Kanal vom größten Musiklabel aus Indien hat gegenwärtig 73,2 Millionen Abonnenten.

Nun hat ein Hacker mit dem Pseudonym TheHackerGiraffe Partei ergriffen und versucht mit einer ungewöhnlichen Methode Abonnenten für PewDiePie zu gewinnen. Dafür hat er sich über die Suchmaschine Shodan auf die Suche nach aus dem Internet erreichbaren und verwundbaren Druckern gemacht. Das war offenbar in 50.000 Fällen erfolgreich, berichtete das Technikportal The Verge.

Auf diesen Geräten druckte er einen Flyer aus, auf dem stand, dass PewDiePie in Schwierigkeiten steckt und man das Abo von T-Series löschen und den PewDiePie-Kanal abonnieren soll.


Mehr Infos

lost+found

Die heise-Security-Rubrik für Kurzes und Skurriles aus der IT-Security.

Alle l+f Meldungen in der Übersicht

(des)