Menü
Security

l+f: Rapper und Schweine im Polizeifunk

Was tönt denn da aus dem Funkgerät: Oink, Oink. Fuck tha Police.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge

Unbekannte haben sich in den Polizeifunk der Stadt Dunedin in Neuseeland gehackt und so Ermittlungen behindert, berichtet die Nachrichtenwebseite Otago Daily News.

Über den Polizeifunk liefen dann keine Funksprüche mehr, sondern der Musiktitel "Fuck tha Police" der Gangsta-Rapper N.W.A. Später gesellte sich dazu noch die Coverversion des Songs von der Band Rage Against the Machine. Das war nicht das erste Mal, dass der Funkverkehr gestört wurde: Im August vergangenen Jahres ertönte Schweinegrunzen aus den Funkgeräten der Beamten.

Wie die Manipulation des Polizeifunks stattgefunden hat, ist derzeit unbekannt. Die Polizei versichert, dass keine Funkgeräte geklaut wurden.

Mehr Infos

lost+found

Die heise-Security-Rubrik für Kurzes und Skurriles aus der IT-Security.

Alle l+f Meldungen in der Übersicht

(des)

Anzeige
Anzeige