zurück zum Artikel

l+f: US-Rapper Kanye West geht auf "Nummer sicher"

l+f: US-Rapper Kanye West geht auf "Nummer sicher"

(Bild: CNN)

Ein Blick über die Schulter des Künstlers zeigt den Passcode seines iPhones.

lost+found: Was von der Woche übrig blieb


Der US-amerikanische Musiker Kanye West hält offensichtlich nicht viel von Sicherheit: Bei einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump ließ er sich beim Entsperren seines iPhone X über die Schulter gucken [1]: Sein Passcode lautet "000000".

Warum West nicht das im Vergleich zu seinem Passcode deutlich sicherere biometrische Verfahren Face ID zum Entsperren seines Smarthpones nutzt, bleibt genauso unklar, wie der Grund für sein äußerst seltsam anmutendes Treffen mit dem US-Präsidenten. Das Aufeinandertreffen [2] wirkt wie eine bizarre Selbstinszenierung, bei der West Trump unter anderem seine Liebe gesteht.

Die auf Twitter veröffentlichte Aufnahme. Nicht besonders sicher.... (Quelle: Del Slappo, Twitter)

Mehr Infos

lost+found [3]

Die heise-Security-Rubrik für Kurzes und Skurriles aus der IT-Security.

Alle l+f Meldungen in der Übersicht [4]

mehr anzeigen

(des [5])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4189574

Links in diesem Artikel:
[1] https://twitter.com/misterjamo/status/1050436638520823809
[2] https://www.youtube.com/watch?v=egGUqv8LTkw
[3] https://www.heise.de/thema/lost%2Bfound
[4] https://www.heise.de/thema/lost%2Bfound
[5] mailto:des@heise.de