heise-Angebot

secIT 2020: Die Highlights der redaktionellen Workshops

Neben spannenden Vorträgen haben die Redaktionen von c't, heise Security und iX für die Security-Konferenz secIT 2020 auch Workshops mit Mehrwert organisiert.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
secIT 2020: Die Highlights der redaktionellen Workshops
Von
  • Dennis Schirrmacher

Wer am 25. und 26. März nach Hannover zur secIT 2020 kommt, schlägt gleich drei Fliegen mit einer Klappe: Die von c't, heise Security und iX kuratierten Vorträge locken mit echtem Fachwissen, ohne Marketing-Blabla. Aus den redaktionell ausgewählten Workshops nehmen Teilnehmer handfeste Fakten für ihren IT-Alltag mit. Zusätzlich können sich Besucher noch in der Ausstellung von unseren Partnern über aktuelle Security-Produkte und -Trends aufklären lassen. Das Programm der secIT 2020 ist online abrufbar.

In seinem Workshop "Penetrationstests in der Cloud" räumt Jan-Tilo Kirchhoff, Geschäftsführer Compass Security Deutschland GmbH, mit der Einschätzung auf, dass die Verantwortung für Sicherheit nur bei Cloud-Anbietern liegt. Auch die Nutzer müssen ihre Cloud-Nutzung so sicher wie möglich gestalten.

In einem Workshop zeigt Nils Kaczenski, wie man Windows 10 sicher in Unternehmen einsetzen kann.

Im Workshop "AI Security, AI Safety, Security AI - Mensch und Maschine, wer beschützt hier wen?" klärt David Fuhr, Head of ResearchHiSolutions, unter anderem die Frage, wie künstliche Intelligenz und Machine Learning IT-Security verbessern und welche Risiken die Ansätze für die Gesellschaft mit sich bringen.

Am zweiten Tag erläutert Nils Kaczenski, Leitung ConsultingMichael Wessel Informationstechnologie GmbH, im Workshop "Windows 10 sicher im Unternehmen" wie man das Betriebssystem sicher im Unternehmens-Netzwerk einsetzt. Reichen dafür die Bordmittel aus? Neben der Sicherheit geht es auch um Datenschutz.

Im Workshop "Offensives Pentesting - Offensive Java Exploitation" demonstriert Christian Schneider, Whitehat Hacker & Trainer, wie man mit professionellen Angriffswerkzeugen einer Trainingsanwendung zu Leibe rückt. Dabei finden zahlreiche Praxisübungen statt.

Neben dem redaktionellem Angebot bieten auch unsere Partner Workshops und Expert-Talks an.

In seinem Workshop "AI Security, AI Safety, Security AI - Mensch und Maschine, wer beschützt hier wen?" zeigt David Fuhr den Nutzen von künstlicher Intelligenz für IT-Security auf.

Jeder redaktionelle Workshop finden zweimal pro Tag statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro. Getränke und Verpflegung sind inklusive. Achtung: Die Teilnehmernzahl ist begrenzt.

Im Ticketshop der secIT kann man sich anmelden. Damit das klappt, muss man zuerst ein Tages- oder ein Zwei-Tages-Ticket in den Warenkorb legen und auf "Fortfahren" klicken. Erst dann tauchen im nächsten Schritt die redaktionellen, Partner-Workshops und Expert-Talks auf. Nun kann man diese bequem zum Ticket dazu buchen. Wer bereits Tagestickets gekauft hat, kann im Shop über den Punkt "Zusatzbuchungen" Workshops hinzufügen.

Die Partner-Workshops und Expert-Talks kann man kostenlos besuchen, wenn man einwilligt, seine Kontaktdaten an den jeweiligen Sponsor abzugeben. Ansonsten fallen auch hier 150 Euro an.

Einen Tag vor der secIT, am 24. März 2020, finden bereits Tages-Workshops mit den Themen "Incident Handling & IT-Forensik", "Sicherheit von Windows 10 im Unternehmen", "DevSecOps – Web Security" und "Notfallmanagement / Business Contiuity Management". Für diese Workshops benötigt man kein Tagesticket für die Security-Konferenz. Eine Buchung ist direkt im Ticketshop für 649 Euro möglich.

Um das spannende Vortragsprogramm gebührend abzuschließen, hält der "Krypto-Papst" Bruce Schneier die Abschluss-Keynote. Am 27. März lädt er dann noch zur "secIT Expert Lounge: Cyberwar und Schutzkonzepte – Bruce Schneier über die IT-Sicherheit der Zukunft" ein. Die Teilnahmegebühr dafür beträgt 449 Euro. Darin ist für jeden Abonnenten ein einjähriges Abo von heise+ enthalten.

Darüber hinaus findet noch eine Podiumsdiskussion zum Thema Hackback mit unter anderem Manuel Atug, Senior ManagerHisolutions AG, Tobias Haar, LL.M, MBA, Rechtsanwalt und Andreas Könen BMI statt.

Die secIT 2020 findet am 25. und 26. März im Hannover Congress Centrum (HCC) statt. Ein Tagesticket kostet 65 Euro. Am Ende des ersten Tages findet die secIT-Party statt, zu der alle mit einer Tageskarte freien Eintritt haben. (des)