Allgemeine Geschäftsbedingungen für heise Security Pro

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Heise Medien GmbH & Co. KG für die Mitgliedschaft bei heise Security Pro

§ 1 Geltungsbereich der AGB

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB“) gelten für die Mitgliedschaft bei heise Security Pro, einem Angebot der Heise Medien GmbH & Co. KG (im Folgenden „Heise“). Sie richten sich ausschließlich an Unternehmen (im Folgenden auch „Mitglieder“). Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen der Mitglieder haben keine Gültigkeit. Die AGB werden in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung Vertragsbestandteil. Mit der kostenpflichtigen Anmeldung bei heise Security Pro erkennt das Mitglied die AGB an.

§ 2 Zustandekommen einer Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft bei heise Security Pro kommt erst mit Zugang einer Bestätigung des Vertragsschlusses in Textform beim Mitglied zustande. Die Laufzeit bestimmt sich nach der Bestätigung des Vertragsschlusses beim Mitglied durch Heise.

§ 3 Bestellung über die Angebotsseite von heise Security pro

Auf der Angebotsseite kann das Mitglied das heise-Security-Pro-Angebot auswählen und in der zugehörigen Eingabemaske die für den Vertragsschluss notwendigen Daten eingeben. Vor Anklicken der Schaltfläche „KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN" hat das Mitglied die Möglichkeit, Änderungen vorzunehmen. Erst durch Anklicken des Buttons „KOSTENPFLICHTIG BESTELLEN“ gibt das Mitglied ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrags ab, welches an Heise übermittelt wird. Die vom Mitglied eingetragenen Daten werden nach Absenden des Vertragsangebotes an den Business-Service weitergeleitet und von diesem verwaltet. Für das Mitglied wird ein Mitgliedskonto eingerichtet, auf das es online zugreifen kann. Die erforderlichen Zugangsdaten erhält das Mitglied per E-Mail an die von ihm vorab eingetragene E-Mail-Adresse. Bei dieser E-Mail handelt es sich noch nicht um einen Vertragsschluss. Der Vertrag kommt erst durch ein Bestätigungsschreiben von Heise zu Stande. Um die heise-Security-Pro-Leistungen nutzen zu können, wird ein heise-online-Account benötigt. Zur Einrichtung des Accounts bedarf es der einmaligen Registrierung im Bestellprozess.

§ 4 Mitgliedsgebühren / Zahlungsbedingungen

Die Mitgliedsgebühren inklusive Mehrwertsteuer für die Mitgliedschaft bei heise Security Pro und der in § 5 genannten Leistungen bestimmen sich nach der jeweils gebuchten Lizenz. Erstattungen für nicht vollständig abgenommene Leistungen erfolgen nicht. Die Zahlung der Mitgliedsgebühren erfolgt auf Rechnung. Die Mitgliedsgebühren inklusive Mehrwertsteuer sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung fällig.

§ 5 heise Security Pro Leistungen

Die Mitgliedschaft bei heise Security Pro enthält jährlich folgende Leistungen:

Teilnahme an Veranstaltungen

Mitglieder von heise Security Pro erhalten Zugänge zu Veranstaltungen, wie der heise-Security-Tour, secIT oder auch Webinaren. Ist das Kontingent an Zugängen des Mitglieds erschöpft, muss das Mitglied weitere Veranstaltungen über die vorgesehenen Angebotsseiten von Heise Medien buchen.

Online-Veranstaltungen:
Die Vergabe der Zugänge erfolgt über den heise-Security-Pro-Newsletter (siehe § 5 Abs. 4). In dem Newsletter erhält das Mitglied einen Zugangscode. Nach Einlösen des Codes erhält das Mitglied einen Link an seine registrierte E-Mail-Adresse und kann mit diesem an der Veranstaltung teilnehmen. Bei Online-Veranstaltungen erhält das Mitglied die Möglichkeit, unter Verwendung des zugesandten Links eine Aufzeichnung des Streams anzusehen. Stornierungen von Online-Veranstaltungen sind nicht möglich.

Vor-Ort-Veranstaltungen:
Die Anmeldung zu einer Vor-Ort-Veranstaltung erfolgt über das Internet durch das von Rafael Michel rami.io Softwareentwicklung, Markgräfler Straße 16, 69126 Heidelberg bereitgestelltes Tool „pretix“ (im Folgenden "pretix“). Pretix ist ein von Heise mit der Abwicklung von Tickets einschließlich Versand und Abrechnung beauftragter Dienstleister.

Vorbehalte:
Heise behält sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Heise ist bei Vorliegen von wichtigen Gründen berechtigt, Veranstaltungen räumlich zu verlegen, einen anderen Termin zu benennen und/oder Vor-Ort-Veranstaltungen durch Online-Veranstaltungen zu ersetzen. Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend durch Heise informiert. Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl erfolgt rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens Heise.

(2) heise+ Lizenzen mit digitalem Zugang zu Zeitschrifteninhalten

Mit einer Mitgliedschaft bei heise Security Pro erhält das Mitglied Zugang zu allen Inhalten der Zeitschriften c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie sowie Security-Sonderheften. Hierfür gelten folgende Nutzungsbedingungen:

Das Mitglied erhält ein einfaches, zeitlich auf die Vertragslaufzeit beschränktes Nutzungsrecht an den lizenzierten Inhalten. Das Mitglied darf die Inhalte zu geschäftlichen Zwecken nutzen und Mitarbeitern („User“) in dem Umfang der jeweils gebuchten heise-Security-Pro-Lizenz zur Verfügung stellen. Verwertungsrechte (z. B.: Verbreitungen oder Vervielfältigungen) zu gewerblichen Zwecken werden nicht erteilt

Eine öffentliche Zugänglichmachung und Verbreitung der Inhalte sind dem Mitglied nicht gestattet. Die Nutzung der lizenzierten Inhalte für die Zwecke Dritter ist untersagt. Insbesondere wird das Einspeisen der lizenzierten Inhalte in Netzwerke, die öffentliche Zugänglichmachung und Wiedergabe über die vertraglich vereinbarten Fälle hinaus nicht gestattet. Ausgenommen hiervon ist die Bereitstellung der lizenzierten Inhalte über einen Lesesaal-PC des Nutzers für Bibliotheksbesucher.

Eine Übersetzung, Bearbeitung oder Umgestaltung der lizenzierten Inhalte oder Teilen hiervon ist untersagt, soweit dies nicht zur ordnungsgemäßen Nutzung zwingend erforderlich ist. Bearbeitete Versionen dürfen nicht veröffentlicht werden, auch nicht gegenüber anderen berechtigten Benutzern.

Die Nutzungsberechtigungen gelten nur, wenn Schutzvermerke (Copyright, Wasserzeichen etc.) sowie Wiedergaben von Namen und Marken unverändert erhalten bleiben.

Gegenüber dem Mitglied stehen alle Rechte, insbesondere solche aus dem Urheberrecht, ausschließlich Heise zu.

Das Mitglied trägt für die ordnungsgemäße Nutzung des Zugangs bzw. der lizenzierten Inhalte nach den Bestimmungen dieser AGB Sorge. Er wird hierzu die berechtigten User auf die bestehenden Nutzungsbedingungen hinweisen.


Zugang und Accountnutzung von heise+

Heise gewährt dem Mitglied Zugang zu heise+. Jeder im Rahmen einer heise Security Pro Lizenz erworbene Zugang ist jeweils einem User des Mitglieds zugeordnet. Er darf nur von dem jeweils zugeordneten User verwendet werden und ist ohne vorherige Absprache zwischen Heise und dem Mitglied nicht übertragbar.

Für die Geheimhaltung und Sicherheit der Zugangsdaten ist das Mitglied verantwortlich. Außer nach Absprache mit Heise darf das Mitglied Dritten keinen Zugang gewähren. Das Mitglied trägt die Verantwortung für alle Aktivitäten auf seinem Account und auch für den Verlust, Diebstahl oder die missbräuchliche Nutzung der Zugangsdaten.


(3) Austausch in der Expertenplattform von heise Security Pro mit regelmäßigen Themen sowie Specials und "Ask me anything" der heise-Security-Redaktion

Für die Expertenplattform von heise Security Pro nutzen wir das Kommunikationstool “talque”, der Real Life Interaction GmbH, Richard-Ermisch-Str. 69, 10247 Berlin. Nutzungsbedingungen zu talque finden Sie unter: https://web.talque.com/de/terms-and-conditions


Die Nutzung von talque

Heise ist dazu berechtigt seine Leistungen gegenüber dem Mitglied über die Plattform „talque“ zu erbringen. Dies betrifft insbesondere Experten-Talks, Diskussionsrunden, Vorträge und sämtliche weitere Infoveranstaltungen von Heise Security Pro.

Voraussetzung für einen Zugang zur Expertenplattform von heise Security Pro ist ein talque-Account. Vor der Nutzung von talque bedarf es einer einmaligen Registrierung.

Für die Veranstaltungen über talque gelten die Nutzungsbedingungen von heise Security Pro (siehe § 6).

Heise strebt eine störungsfreie Abwicklung seiner Veranstaltungen über talque an. Für Störungen, welche durch die Real Life Interaction GmbH oder andere Dienstleister von Heise verschuldet worden sind, übernimmt Heise keine Haftung. Die Verantwortlichkeit für das Vorhalten einer ausreichend stabilen Internetverbindung liegt beim Mitglied.


(4) Exklusiver, wöchentlicher heise-Security-Pro-Newsletter

Als Teil des Leistungspakets erhält das Mitglied wöchentlich einen heise-Security-Pro-Newsletter. Der Newsletter informiert über das aktuelle Geschehen in der IT-Security und dient zur Versendung von Zugangscodes für Veranstaltungen und Experten-Talks.

§ 6 Nutzungsbedingungen

Die Nutzungsbedingungen von heise Security Pro werden dem Mitglied durch Heise vor dem Vertragsschluss mitgeteilt. Die Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen sowie die Einhaltung dieser sind die Voraussetzungen für den Zugang zu heise Security Pro: Nutzungsbedingungen heise Security Pro

§ 7 Heise Select

Als Leistungsbestandteil von heise Security Pro werden digitale Inhalte oder der Zugriff auf das Artikelarchiv zur Verfügung gestellt. Digitale Inhalte können unter https://www.heise.de/select, auch direkt im Browser auf HTML-Basis abgerufen werden. Voraussetzung hierfür ist ein valides Mitgliedskonto, eine Internetverbindung sowie eine aktuelle Version der Browser Firefox, Safari, Chrome, Internet Explorer oder Microsoft Edge.

§ 8 Leistungszeitraum und Kündigungsbedingungen

Der Leistungszeitraum von heise Security Pro beträgt jeweils ein Jahr und beginnt mit der Bestätigung des Vertragsschlusses beim Mitglied durch Heise. Das Mitglied kann jederzeit mit einer Frist von 6 Wochen zum Laufzeitende kündigen, andernfalls verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

Heise behält sich das Recht zur außerordentlichen Kündigung vor, insbesondere in folgenden Fällen:

Das Mitglied überschreitet das Maximum an Zugangskontingenten für Veranstaltungen, Webinare oder Veranstaltungen über talque (siehe § 5 (1) und § 5 (3)).

Das Mitglied verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von heise+ (siehe § 5 (2)).

Das Mitglied veröffentlicht den Experten-Newsletter (siehe § 5 (4))

Das Mitglied verstößt in grober Weise oder nach Ermahnung gegen die Nutzungsbedingungen von heise Security Pro (siehe § 6).

§ 9 Haftung

Die Haftung Heises für Vermögens- und Sachschäden - gleich aus welchem Rechtsgrund - ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Für Unfälle während der Veranstaltung, auf dem Weg zur und von der Veranstaltungsstätte sowie für Diebstahl und den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen übernimmt Heise keine Haftung. Ist der Zugang aufgrund von kurzfristigen Wartungsarbeiten oder aufgrund von Umständen, die außerhalb des Einflussbereiches des Verlages liegen (z.B. nicht beeinflussbare Bedingungen des Internets, Fälle von höherer Gewalt) vorübergehend nicht erreichbar, hat dies auf die vertragsgemäße Leistungserbringung seitens des Verlages keinen Einfluss. Bei rechtmäßiger Sperrung des Zuganges aufgrund unsachgemäßer oder vertragswidriger Nutzung sind Ansprüche des Nutzers ausgeschlossen.

§ 10 Business-Service

Sollten sich im Rahmen des Vertragsverhältnisses Servicefragen ergeben, kann sich das Mitglied an den Business-Service von Heise unter folgender E-Mail wenden: pro-service@heise.de

§ 11 Gerichtsstand und Rechtswahl

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hannover. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

§ 12 Änderung der AGB

Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB im Hinblick auf neue Angebote, aber auch Gesetzesänderungen oder neue Rechtsprechung zu ändern. In nachträgliche Änderungen zu diesen AGB willigt das Mitglied ein, wenn er nicht innerhalb einer Frist von zwei Wochen nach Ankündigung der Änderung der AGB, dieser widerspricht. In Fällen des Widerspruchs gegen eine AGB-Änderung behält sich Heise die außerordentliche Kündigung der Mitgliedschaft von heise Security Pro vor.

(Stand 10/2020)

Sie haben weitere Fragen?

Melden Sie sich bei uns: pro-service@heise.de