c't Digitale Fotografie 3/2018
S. 156
Erfolgreich bei Fotomarathons
Aufmacherbild
Bilder: Eva Maria Neumann

Tipps und Tricks direkt aus der Jury

Erfolgreich bei Fotomarathons

Beim Fotomarathon absolvieren die Teilnehmer eine Reihe von fotografischen Aufgaben, oft mit einem übergeordneten Thema. Ob allein oder mit mehreren, es macht großen Spaß, durch die Stadt zu ziehen, um das passende Motiv für die jeweils gestellte Aufgabe zu finden. Und mit ein paar einfachen Tipps erhöhen Sie Ihre Chancen, ausgezeichnet zu werden, enorm.

Die Siegerserie des Hannoveraner Fotomarathons 2017 von Eva Marie Neumann

Der Veranstalter hatte geplant, die besten zehn Serien des Hannoveraner Marathon 2017 zu prämieren. Doch aus den rund 80 Serien à 12 Bilder, die nach der Vorauswahl des Veranstalters für die Bewertung anstanden, erkannte die Jury nur acht als preiswürdig an. Oft waren die fotografischen Unzulänglichkeiten die gleichen – und wenn man sie kennt, kann man sie auch vermeiden.

Die folgenden Tipps entstanden direkt aus der Arbeit der Jury und versetzen Sie in die Lage, beim nächsten Fotomarathon bessere Ergebnisse zu erzielen. Die Bildbeispiele stammen vom Fotomarathon Hannover vom September letzten Jahres. Das Thema war „Songs – Made in Germany“ und die Teilnehmer hatten jeweils drei Stunden Zeit, jede der vier Fotoaufgaben zu erledigen. Am vereinbarten Treffpunkt bekamen sie die nächsten drei Aufgaben. Insgesamt mussten die Teilnehmer zwölf Bilder abgeben. Die Treffpunkte nach jeweils drei Stunden waren über die Stadt verteilt, damit auch Ortsfremde möglichst viele Eindrücke bekommen, die sie fotografisch umsetzen konnten.

Durchhaltevermögen