c't Digitale Fotografie 5/2019
S. 20
Drohnenfotografie
Aufmacherbild
Nach einer Vorschau in Google Earth habe ich die faszinierende Felsküste der vulkanischen Insel Teneriffa fotografiert.DJI Mavic 2 Pro | 28 mm | ISO 100 | f / 3.5 | 1/200 s DJI Mavic 2 Pro | 28 mm | ISO 100 | f / 3.5 | 1/200 s

Die Welt von oben

Neue Perspektiven entdecken und erobern

Aufnahmen von unzugänglichen Orten, stimmungsvolle Landschaftsporträts, abstrakte Muster: Fotos von oben zeigen unsere Welt aus einer ganz einzigartigen Perspektive. Mithilfe von Drohnen rückt diese für jedermann in greifbare Nähe. Drohnenpilot Daniel Haußmann verrät, wie Sie die schönsten Motive finden und diese eindrucksvoll ablichten.

Die Drohne eröffnet unbekannte Freiheiten, denn sie gewinnt vertrauten Motiven neue Perspektiven ab. Aus sicherer Entfernung lässt sie sich über heiße Lavaströme manövrieren und an Felsküsten begeben Sie sich nicht in Gefahr, von der tosenden Brandung ins Wasser gespült zu werden.

Inzwischen sind Luftaufnahmen für jedermann in greifbare Nähe gerückt. Drohnen, auch wenn der Fachmann sie lieber als Multikopter bezeichnet, stehen jederzeit und an jedem Ort zur Verfügung und können nahezu beliebig Perspektive sowie Flughöhe wechseln. Sie sind deutlich günstiger als ein gebuchter Rundflug, zumal sie, einmal angeschafft, zahlreichen Fotoflügen standhalten. Doch wo findet man spannende Motive? Wie gelingen einzigartige Aufnahmen? Und was muss ich tun, damit mein Foto den Betrachter fasziniert? Wir helfen Ihnen bei Motivwahl und Bildaufbau und demonstrieren, welches Licht Ihrem Foto schmeichelt. Außerdem stellen wir aktuelle Drohnenkategorien vor und zeigen Ihnen, welche Gesetze, Nachweise und Versicherungen für Drohnenpiloten wichtig sind.

Gefährliche Orte