c't Digitale Fotografie 1/2020
S. 6
Leserforum

LESER FORUM

Optischer Sucher

DSLR oder Spiegellose: Canon 90D vs. EOS M6 Marks II, c’t Fotografie 06/2019, S. 46

Ich werde garantiert nie den optischen Sucher eintauschen gegen eines dieser Bildschirmchen. Im optischen Sucher ist die Auflösung nur begrenzt durch meine Augen (die auch schon mal besser waren) und ich sehe mir kein aufbereitetes und häufig verfälschtes Bild an, sondern das Original. Und soo wahnsinnig viel kleiner ist jetzt die Kamera mit elektronischem Sucher auch wieder nicht.

Panoramiker (via Online)

Individuelle Belichtung

Panoramafotografie mit einfachen Mitteln, c’t Fotografie 06/2019, S. 142

So lange die Unterschiede zwischen den Bildern nicht zu groß sind, darf die Belichtung der Bilder auch gern an deren Inhalt angepasst sein – vorausgesetzt, die Panorama-Software kann damit umgehen. Damit kann man sich durchaus sparen, identische Bilder mit verschiedener Belichtung aufzunehmen. Das wird damit so einfach, dass man in aller Regel auch frei Hand arbeiten kann – außer vielleicht bei mehrreihigen Panoramen.

Man kann ja auch den Fokus einzelner Bilder anpassen. Ich fotografiere ab und zu Personen am Tisch mit offener Blende und mache pro Person ein Bild, das auf die Person scharf gestellt ist. Wenn die Personen nicht zu dicht beieinandersitzen, lässt sich so eine Reihe prima als Panorama montieren – jede Person ist scharf, der Hintergrund nicht.

Probiert es mal – es ist viel einfacher, als es oft dargestellt wird. Man muss sich nur daran gewöhnen, die Kamera schön ruhig an einem Punkt zu halten, dann geht das auch ohne Nodalpunkt-Adapter.

Meyer-Konstanz (via Online)

Vielseitig einsetzbar

Makro-Festbrennweiten für APS-C, c’t Fotografie 06/2019, S. 34

Für mich ein erstaunlich vielseitig einsetzbares Objektiv (Fujifilm XF 80 mm F2.8 R LM IOS WR Macro, Anm. d. Red.). Ich benutze es für die Konzert- und Tierfotografie, vor allem wenn ein lichtstarkes Objektiv benötigt wird, da es mit der Offenblende von f/2.8 und OIS knackig scharfe Fotos ermöglicht.

Direwolf57 (via Online)

Objektiv entscheidend

Test Sony A7R IV, c’t Fotografie 06/2019, S. 50

Ich glaube, bei dieser Sensorgröße und Auflösung ist gerade auch das Objektiv entscheidend. Um diese Sensorfläche einigermaßen auszuleuchten (Lichtstärke!) sind vermutlich gigantische Linsen nötig. Das hört sich alles sehr teuer und schwer an.

Jede Kamera ist ein Kompromiss. Man kann nicht einseitig einen Parameter bis zum Exzess ausreizen, ohne nicht auch andere Parameter anfassen zu müssen. Sicher wird auch diese Kamera ihre Abnehmer finden, aber eine runde Sache ist sie nicht.

Frutsch (via Online)


 

 


 

Kontakt zur Redaktion

Leserbriefe schicken Sie bitte an digitale-fotografie@ct.de oder direkt an den Redakteur: Die E-Mail-Adressen haben die Form xx@ct.de beziehungsweise xxx@ct.de. Setzen Sie statt „xx“ bitte das Redakteurs-Kürzel ein, das am Ende des Artikels steht.

Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften und Gesprächsnotizen gekürzt zu veröffentlichen. Die Antworten der Redaktion sind kursiv gesetzt. Sie haben auch die Möglichkeit, in unseren Foren online über Themen und Artikel zu diskutieren (www.heise.de/foto/foren)