c't Digitale Fotografie 1/2021
S. 90
Katzenfotografie
Aufmacherbild
Anton wirkt mit seinem dicken, weißen Pelz wie gemacht für den Winter. Schon der leichte Schneefall einmal im Jahr bei uns in Norddeutschland kann mit einer langen Brennweite nach einem echten Winter Wonderland aussehen. Vor allem dann, wenn kaum die Spitzen des Grases zu sehen sind. In diesem Fall sorgen schneebedeckte Büsche im Vordergrund für mehr Fülle im Bild und lassen das Katzengesicht noch intensiver erscheinen. Canon EOS-1D X | 200 mm | ISO 800 | f/2.8 | 1/1250 s

KATZEN IM RECHTEN LICHT

PERSÖNLICHKEITEN IM FOKUS

Superdrollige Kisteneroberer, schnurrende Kuscheltiere, Diven auf Samtpfoten: Katzen haben ausgeprägte Persönlichkeiten, die sich auch in Fotos zeigen. Um den Tieren gerecht zu werden, müssen sich Fotografen ganz schön ins Zeug legen.

Kaum ein anderes Tier dominiert das Internet so sehr wie die Katze. Grumpy Cat, Lagerfelds Choupette oder Hipster Cat – die Fotos und Videos der Tiere zaubern täglich Millionen von Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Außerdem ist die Katze das in Deutschland beliebteste Haustier überhaupt. Laut Statista lebten 2019 hierzulande knapp 15 Millionen von ihnen. Dabei hat sich ihre Rolle im Haushalt in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert – und das schlägt sich auch in den Fotos nieder.

Stubentiger im Wohnzimmer