c't Digitale Fotografie 1/2021
S. 12
Spotlight

SPOTLIGHT

Aus der KUNST- UND KULTURSZENE

Mit Bryan Adams und Christian Tagliavini zeigen zwei Stars der zeitgenössischen Fotografie ihre Werke in sehenswerten Ausstellungen. Und für eine historische Berlin-Fotosammlung hat sich ein perfekt passender Käufer gefunden.

Rockstar hinter der Kamera

Blick in die Münchner Ausstellung. Foto: Oliver Jaist
Auch als Fotograf eine Klasse für sich: Bryan Adams. Foto: Oliver Jaist

Bryan Adams (61) tourt nicht nur mit seinen Songs, sondern auch mit seinen Fotografien durch die Lande. Die Werke des Softrockers sind bis zum 31. Januar im Rahmen der Ausstellung „Exposed“ in der Leica Galerie München zu sehen. Adams konzentriert sich auf Porträts von Prominenten wie Amy Winehouse, Mick Jagger, Kate Moss oder Pink. Dabei hat er den unschlagbaren Vorteil, dass er viele seiner Models schon länger kennt oder mit ihnen befreundet ist. So entstehen sensible Bilder, oft im zeitlosen, schwarzweißen Look. Seine Galerie formuliert er so: „Bryan Adams nimmt sich Zeit, findet das richtige Ambiente, sucht die passende Pose, um einen Blick hinter die Maske der Prominenten zu werfen, ohne sie bloßzustellen.“ Der Kanadier fotografiert schon seit rund drei Jahrzehnten professionell, viele seiner Aufnahmen sind in der Amsterdamer Zeitschrift Zoo Magazine erschienen, die er mitfinanziert. Über die Jahre ist ein umfangreiches Gesamtwerk entstanden, die Münchner Ausstellung zeigt einen spannenden Ausschnitt. (sea)

Belichtungsmesser: Kickstarter-Projekt erfolgreich