c't Fotografie 2/2021
S. 8
Im Fokus
Aufmacherbild
Foto: tomertu/stock.adobe.com

IM FOKUS

NEUIGKEITEN AUS DER FOTOBRANCHE

Im japanischen Markt waren 2020 Micro-Four-Thirds-Kameras sehr stark. Wie sah es in unseren Breiten aus?

Kurz vor Redaktionsschluss Anfang Februar flatterte noch eine Pressemitteilung von OM Digital Solutions in die Redaktion: „Systemkameras auf Basis des Micro-Four-Thirds-Standards (MFT) waren mit einem Anteil von 21,7 % 2020 die Nummer 1 auf dem japanischen Markt.” Das klingt nach einer echten Erfolgsmeldung und die kommt gerade recht.

Bei OM Digital Solutions handelt es sich praktisch um die Erben der Imaging-Division von Olympus. Diese hatte der Hersteller Ende des vergangenen Jahres ausgegliedert. Das neue Unternehmen vermarktet die bislang von Olympus hergestellten sowie vertriebenen Produkte und will diese außerdem weiterentwickeln. Wie genau, ist aktuell noch unklar. Doch 2021 dürfte dafür die Weichen stellen. Entscheidend für den Erfolg der Produkte ist das Vertrauen der Verbraucher und die guten Zahlen können hier ein wichtiger Baustein sein.

Bronze für Olympus