c't 1/2016
S. 54
Test
All-IP-Router
Aufmacherbild

Rundum-Gateway

All-IP-Router Bintec Elmeg be.IP plus

Bintec Elmegs be.IP plus arbeitet nicht nur als WLAN-Router, sondern auch als Telefonzentrale mit ISDN. So soll das Gerät kleineren Firmen und Selbstständigen helfen, ihre Investitionen in ISDN-Hardware über die All-IP-Umstellung hinwegzuretten.

Bis 2018 will die Deutsche Telekom ihre Infrastruktur vereinheitlichen und Telefonie wie Websurfen oder Mailverkehr über das Internet Protocol (IP) laufen lassen. Wenn sie ihre Altgeräte weiternutzen wollen, brauchen Besitzer von ISDN-Tk-Anlagen ein Brückenglied (Gateway). Das dient Bintec Elmeg mit seinen be.IP-Routern an.

Gegenüber dem Basismodell bringt die hier getestete Plus-Variante eine integrierte Telefonanlage und vier Ports für analoge Telefone mit (FXS alias a/b). Auch sonst ist fast alles für die Netzzentrale dabei: ein Vectoring-fähiges ADSL2+/VDSL2-Modem, fünf Gigabit-Ports, von denen sich einer als DMZ oder als Breitband-Port für Internetzugang über ein externes Modem nutzen lässt, ein WLAN-Modul sowie zwei ISDN-S0-Ports. Nur eine DECT-Basis für Schnurlostelefone hat der Hersteller weggelassen, weil man gegenseitige Störungen mit dem WLAN befürchtete.

Kommentieren