c't 10/2016
S. 60
Kurztest
DTP-Software

Neue Perspektiven

Mit der DTP-Software Tango Solo Professional Edition setzt man Bilder und Texte schnell zu ansprechenden Layouts zusammen. Neue Ansichtsmodi in Version 5 verschaffen mehr Überblick.

Aufmacherbild

Die Oberfläche der DTP-Software wurde für Version 5 überarbeitet. Auf den ersten Blick wirkt das Ergebnis recht spröde und schlicht. Während des Tests entpuppte es sich aber als exzellent durchdacht. Dazu tragen beispielsweise die neuen dynamischen Menüs bei: Sie blenden immer nur die Einträge ein, die für den jeweiligen Arbeitsschritt sinnvoll sind. Nach kurzer Eingewöhnung setzt man erste Layouts, legt Formatvorlagen an und exportiert Dokumente als E-Books. Sollten bei der Arbeit mit Tango Solo Fragen aufkommen, hilft das rund 1500 Seiten starke Online-Handbuch.

Kommentieren