c't 11/2016
S. 58
Test
Günstiger Büro-PC
Aufmacherbild

Flinke Bürohilfe

Büro-PC Fujitsu Esprimo P556 mit SSD für 400 Euro

Für den Schreibtisch-Alltag wünscht man sich einen zuverlässigen, leisen, nicht zu teuren und trotzdem flotten Computer. Der Esprimo P556 vereint dazu aktuelle Intel-Technik mit einer SSD.

Wie langweilig: ein Büro-PC. Das ist keine clevere Einstellung, weil bei diesem wichtigen Alltagswerkzeug ein genauer Blick ratsam ist. Schließlich soll es jahrelang zuverlässig, effizient und leise seinen Dienst verrichten, möglichst ohne aufwendige Pflege. Schön flink verspricht ein PC zu sein, in dem statt einer Magnetfestplatte eine SSD steckt. Bürocomputer mit SSD waren bisher oft teuer, erst allmählich erscheinen günstige Konfigurationen. Etwa das Aktionsangebot von Fujitsu: Den Esprimo P556 bekommt man für rund 400 Euro mit 128-GByte-SSD. Ebenfalls nicht selbstverständlich in dieser Preisklasse ist der DisplayPort: Er steuert auch große Bildschirme mit 2560 × 1600 Pixeln oder 4K-Auflösungen an.

Arbeitsgrundlage

Kommentare lesen (5 Beiträge)