c't 12/2016
S. 114
Marktübersicht
Dual-SIM-Tarife
Aufmacherbild

Doppelter Spaß

Zwei SIM-Karten optimal kombinieren

Die richtige Kombination aus zwei SIM-Karten spart Kosten und optimiert die Leistung. Wir haben einige Vorschläge für Sie.

Mit einer zweiten SIM-Karte im Smartphone lässt sich eine Menge anfangen. Sie verbessert beispielsweise die Chance, immer erreichbar zu sein, auch in schlecht versorgten Gegenden. Hat SIM-Karte 1 keinen Empfang, leitet man die Anrufe per bedingter Rufumleitung bei Nichterreichbarkeit auf SIM-Karte 2 in einem anderen Netz um. Mit einer Allnet-Flat auf SIM-Karte 1 ist eine solche Rufumleitung in vielen Fällen sogar kostenfrei.

Die zweite Karte kann aber auch beim Sparen helfen. Speziell für Smartphones haben viele Anbieter Kombi-Tarife im Programm. Die bieten von allem etwas: Freivolumen für den Internetzugang, freie Telefonminuten und freie SMS. Allerdings haben solche Kombinationen auch Nachteile: Nur wer alle Bestandteile des Tarifs intensiv nutzt, fährt damit wirklich günstiger als mit einer Einzelabrechnung. Wenig-Telefonierer oder Wenig-Surfer zahlen bei solchen Kombis oft drauf.

Kommentare lesen (4 Beiträge)