c't 12/2016
S. 86
Hintergrund
3D-Sound
Aufmacherbild

Jenseits vom Kino

3D-Sound überall

Von den neuen 3D-Tonformaten liest man meist nur im Zusammenhang mit Spielfilmen. Dabei gibt es mehr interessante Anwendungen für den Rundum-Sound, als man denkt.

Wer mal einen Film mit gutem 3D-Sound gehört hat, hätte vielleicht selbst gerne eine passende Anlage. Doch dafür benötigt man neben einem Audio/Video-Receiver mit Decoder für die konkurrierenden Formate Auro-3D, Dolby Atmos oder DTS:X auch noch ein Surround-Boxenset mit an oder knapp unter der Decke montierten „Höhenlautsprechern“.

Viele Interessenten überlegen daher dreimal, ob sich solch eine Investition lohnt. Oft fällt der Blick dabei aber nur auf das Angebot an Blu-rays mit 3D-Sound. Dabei gibt es eine Reihe weiterer spannender Einsatzgebiete. Wir schauen uns in diesem Artikel einmal die Rundum-Sound-Entwicklungen in den Bereichen Musik, Computer- und Videospiele und Virtual Reality an.

Kommentieren