c't 12/2016
S. 28
News
Google I/O

Gesprächsbereit

Entwicklerkonferenz I/O: Googles Assistent verknüpft Online-Dienste mit physischer Welt

Er bucht Tickets, steuert Smart-Home-Zubehör und beantwortet Fragen aller Art – wo auch immer der Benutzer sich befindet: Dieser digitale Assistent ist Googles Wette auf die Zukunft von Diensten, die ihre Intelligenz aus Machine Learning ziehen.

Google sieht solche schicken kleinen Lautsprecher, wie Mario Quieroz einen in der Hand hält, als ideale Ergänzung jedes einzelnen Zimmers.

Mehr als 7000 Zuschauer folgten bei bestem Wetter der Keynote von CEO Sundar Pichai, die zum ersten Mal auf einem Open-Air-Festival-Gelände in Sichtweite des Google-Hauptquartiers stattfand. Es dauerte aber ein wenig, bis der Funke von der Bühne übersprang.

Die Rolle des Top Act war Machine Learning vorbehalten: Das Thema, bei dem sich Google der Konkurrenz weit voraus sieht und das wie keine andere Technik dafür steht, dass Google sich verändert – von einem Nur-Suchdienstleister zu einem Unternehmen, das Menschen dabei helfen will, „Dinge auf die Reihe zu kriegen“, so Pichai.

Kommentieren