c't 13/2016
S. 187
Spielekritik
Strategie
Aufmacherbild
So schön kann Strategie sein: „Total War: Warhammer“ begeistert durch seine pure visuelle Wucht selbst Spieler, die verlieren.

Aufmarsch der Drachen-Kavallerie

Der junge Kaiser Karl Franz tritt ein schweres Erbe an. Orks, Zwerge und Vampirfürsten dringen in sein wankendes Imperium ein. Wird er sich würdig erweisen, Sigmars Hammer zu führen?

Total War: Warhammer setzt einerseits eine beliebte Serie fort, die bereits die Kriege der Shogune, des spartanischen Reiches, Napoleons und Attilas umsetzte. Andererseits betritt das englische Entwicklerteam Creative Assembly diesmal auch Neuland: Statt historischer Konflikte bildet jetzt die traditionsreiche magiegeprägte Fantasy-Welt von Games Workshops „Warhammer“ die Grundlage.

Kommentieren

Weitere Bilder

Aufmarsch der Drachen-Kavallerie (6 Bilder)

Quelle: Orks und Goblins bilden die Allianz der Grünhäute. Sie machen den kaiserlichen Truppen das Leben schwer.