c't 13/2016
S. 60
Test
Android-Smartphone
Aufmacherbild

Falsch gespart

Sony Xperia X mit hochauflösender Haupt- und Frontkamera

Beim Android-Smartphone Xperia X baut Sony eine hochwertige Hauptkamera und eine 13-Megapixel-Frontknipse ein. An anderen Stellen wird das Gerät seinem High-End-Anspruch aber nicht gerecht.

Sony-Kameras findet man nicht nur in den herstellereigenen Smartphones, doch die besten Modelle spart sich Sony für die hauseigenen Telefone auf. So auch beim Xperia X: Als Hauptkamera hat der Hersteller eine 23-Megapixel-Knipse eingebaut. Vorne sitzt eine der schärfsten Selfie-Kameras mit 13 Megapixel.

Im Labor lichtet die Rückkamera ungewöhnlich viele Details ab. Farben wirken realistisch – abgesehen von einer leichten Grün-Tendenz. Im Freien zeigen sich auf den ersten Blick die gleichen Stärken wie drinnen. Doch zu den Ecken und seitlichen Rändern hin nimmt die Schärfe massiv ab. Bereits bei Dämmerung tritt deutliches Bildrauschen auf. Wahrscheinlich ist die Kamera deshalb standardmäßig auf 8 Megapixel eingestellt und nicht auf das Maximum.

Kommentieren