c't 17/2016
S. 92
Test
Notebooks
Aufmacherbild

Premium-Notebooks

Zehn edle Notebooks mit 12,5- und 13,3-Zoll-Bildschirmen

Schicke und schlanke Gehäuse, Top-Ausstattung, lange Laufzeit: Wer vierstellige Summen für ein Notebook ausgibt, der stellt auch hohe Erwartungen an das Gerät. Zehn Notebooks mit 12,5- und 13,3-Zoll-Bildschirmen müssen zeigen, ob sie ihnen gerecht werden.

Während PC-Hersteller weltweit Absatzeinbußen hinnehmen müssen, stemmen sich Nischenprodukte gegen den Trend – nämlich hochpreisige Premium-Notebooks. Frei nach dem Motto „Wenn ich schon Geld ausgebe, dann lieber gleich etwas mehr, um was Richtiges zu bekommen“ schlagen Kunden hier zu, als ob es keine Krisen gäbe – was alle Hersteller wiederum dazu veranlasst, entsprechende Geräte anzubieten.

Wir haben zehn edle und kompakte Notebooks ins Labor geholt, die hohe Mobilität versprechen. Drei davon, nämlich die beiden Lenovo-Geräte ThinkPad X260 und Yoga 900s sowie das Toshiba Satellite Radius P20W-C, haben Bildschirme mit 12,5-Zoll-Diagonale. Bei den anderen sieben Kandidaten handelt es sich um 13,3-Zöller: Acer Aspire R7-372T, Asus ZenBook Flip UX360CA, Dell Latitude 7370, Fujitsu LifeBook S936, HP Spectre 13, HP Spectre x360 13 und Toshiba Portégé Z30-C. Die Probanden kosten zwischen 800 und 2000 Euro.

Kommentare lesen (2 Beiträge)