c't 20/2016
S. 150
Hintergrund
Smart-Koffer
Aufmacherbild

Smart-Koffer

E-Ink-Display statt Gepäckanhänger: Reisekoffer Rimowa Salsa Deluxe mit Electronic Tag

Der Kofferhersteller Rimowa verkauft etliche seiner Modelle optional mit einem fest eingebauten elektronischem Modul samt E-Ink-Display. Dieses lässt sich vom Nutzer schon beim heimischen Check-in per Smartphone mit einem Gepäcklabel bespielen, damit es am Flughafen schneller geht.

Die Zeiten, als man grundsätzlich Stunden vor dem Abflug am Flughafenschalter sein musste, sind schon länger passé: Bei vielen Fluggesellschaften lässt sich der Check-in bequem am Vortag von zu Hause aus erledigen. Kommt man auf der anstehenden Reise allerdings nicht mit Handgepäck aus, so ist der Zeitvorteil wieder dahin: Man muss trotzdem früher am Flughafen sein und sich in eine Schlange stellen, um das Gepäck aufzugeben.

Der deutsche Kofferhersteller Rimowa möchte Reisenden auch diese Warterei ersparen und bietet etliche seiner Kofferserien optional mit dem sogenannten Electronic Tag an: ein fest eingebautes Modul samt von außen sichtbaren E-Ink-Display. Die Koffer kosten 60 Euro mehr als Varianten ohne Electronic Tag; je nach Koffermodell beginnen die Preise bei knapp 500 Euro.

Das Versprechen: Beim Check-in in den heimischen vier Wänden holt man sich nicht nur die mobile Bordkarte aufs Handy, sondern checkt auch gleich noch den Koffer digital ein und überspielt das Gepäcklabel aufs E-Ink-Display. Am Flughafen gibt man den Koffer dann nur noch ab und marschiert schnell weiter zur Sicherheitskontrolle. Wir haben mit einem Salsa Deluxe mit Electronic Tag (62,5 Liter Inhalt, 560 Euro) ausprobiert, wie gut das klappt und wo es hakt.

Inbetriebnahme

Um einen Koffer mit Electronic Tag verwenden zu können, benötigt man zwei Apps, nämlich je eine von Rimowa und eine von der Fluggesellschaft, mit der man verreist. Sie teilen sich die Aufgaben: Mit die Rimowa-App muss man einen Electronic-Tag-Koffer vor der ersten Verwendung per Bluetooth mit dem Smartphone koppeln und ihn bei Rimowa registrieren. Man kann ihn zudem personalisieren (dazu später mehr) oder die Firmware aktualisieren. Rimowa bietet seine App derzeit nur in Apples App Store an. Eine Android-App ist immerhin in Arbeit, die Unterstützung weiterer Smartphone-Betriebssysteme hingegen nicht geplant.

Kommentieren

Ergänzungen & Berichtigungen

App-Updates

Update 16.09.2016

Rimowa hat kurz nach Redaktionsschluss sowohl ein iOS-10-kompatibles Update seiner iOS-App als auch die angekündigte Android-App veröffentlicht. Die korrespondierenden Updates der Lufthansa-Apps, die zum Einchecken des Koffers benötigt werden, stehen noch aus.

Update 29.09.2016

Lufthansa hat seine iOS-App Mitte September ebenfalls über ein Update iOS-10-tauglich gemacht, ohne dass dies aus dem Changelog ersichtlich war. Die Unterstützung des Rimowa Electronic Tag für Android ist laut Lufthansa für die kommende App-Version 6 vorgesehen, die im November erscheinen soll.