c't 26/2016
S. 138
Geschenktipps der Redaktion
Aufmacherbild

Familienfest

Alle Jahre wieder kommt die schwere Suche nach Geschenken: Apfel, Nuss und Mandelkern haben längst nicht alle Kinder gern – von Mama und Papa ganz zu schweigen.

Vom Himmel hoch kommen sie nicht her: gute Geschenk-Ideen. Doch die c’t-Redaktion macht hoch die Tür, lässt die Jingle Bells erklingen und stellt recht zeitig zur stillen Nacht Geschenktipps vor. Unter „Smarter die Glocken nie klingen“ finden Sie Vorschläge rund ums intelligente Heim. Bei „lasst uns froh und draußen sein“ kommen Outdoor-Freunde voll auf ihre Kosten während in der stillen, virtuellen Nacht andere Welten auf Sie warten. Die Bastel-Bäckerei öffnet ihre Tore für Maker und alle, die es werden wollen. Und bei „Ihr Kinderlein codet“ kommen auch kleine Nachwuchs-Nerds zum Zug. Das freut alle Familienmitglieder und sorgt für die Extraportion Glanz unterm Weihnachtsbaum. Weiterführende Informationen finden Sie jeweils über den Link unter dem Geschenktipp. (sha@ct.de/mre@ct.de)

 

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?
Aufmacherbild

In der Bastel-Bäckerei

Machen, hacken, backen: Der Maker nimmt alles selbst in die Hand. In MacGyver-Manier baut er sein Werkzeug, scheut dabei aber nie den Einsatz von Hightech mit Laser und Bluetooth. Ambilight im Eigenbau? Das lässt sowohl die Augen als auch das Herz des Bastlers erstrahlen. Einen Porsche aus nur 2700 Teilen zusammenzusetzen ist da fast schon eine zu geringe Herausforderung dann lieber das kaputte Smartphone selbst kitten.

 

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?
Aufmacherbild

Lasst uns froh und draußen sein

Camping, Wandern, Radtouren – Hauptsache, nicht in der Bude hocken. Der Naturbursche liebt es, draußen zu sein. Noch mehr liebt er es, dabei nicht auf die technischen Errungenschaften der Zivilisation verzichten zu müssen. In seinen gut sortierten Outdoor-Rucksack gehören daher mindestens eine wasserdichte Powerbank und eine Action-Kamera. Auch die Smartwatch mit GPS- und Fitness-Tracking ums Handgelenk darf nicht fehlen.

 

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?
Aufmacherbild

Stille Nacht, virtuelle Nacht

In andere Welten abzutauchen hat seinen ganz eigenen Reiz: Endlich mal den Alltag vergessen und abschalten. Der digitale Nomade greift dafür auf eine Vielzahl an technischen Hilfsmitteln zurück: Mit speziellen Halterungen pimpt er sein Smartphone zur VR-Brille; bequeme Kopfhörer sorgen für ungestörten Musikgenuss selbst in lauten Umgebungen und mit Spielekonsolen jagt er in unendlichen Weiten Monster oder sammelt Pilze.

 

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?
Aufmacherbild

Smarter die Glocken nie klingen

Er wacht nur auf, wenn die vorprogrammierten, wohltemperierten LEDs ihn sanft aus dem Schlaf dimmen. Bevor ihm der Sprachassistent nicht das aktuelle Wetter vorhergesagt hat, verlässt er nicht das Haus: Der Smart-Home-Freak liebt kleinteilige Tech-Basteleien sowie Gadgets, die seinen Alltag erleichtern und für mehr Budenzauber sorgen.

 

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?
Aufmacherbild

Ihr Kinderlein codet

Kinder sind Chaos – und so soll es sein. Spielfiguren, die Hörspiele wiedergeben, bringen sie nicht mal ins Grübeln. Andersherum darf es auch gerne mal etwas Struktur im Kinderzimmer sein: Programmieren lernen mit dem Lego-Set? Warum nicht. Der größte Traum: ein eigenes Tablet, am besten in einer knalligen Farbe. Eine Runde Monopoly vereint die Familie wieder im Wohnzimmer – die virtuelle Kreditkarte tut schließlich niemandem weh.

 

Kommentieren

Weitere Bilder

Geschenktipps der Redaktion (3 Bilder)

Heile machen ist eine edle Formen des Machens. Der Knetkleber Sugru hilft dabei. Er kommt in Dosen mit je fünf Gramm Inhalt. Das Material lässt sich wie Knete in Form bringen und härtet in 24 Stunden zu einer gummiartigen Masse aus. Preis: 15 €