c't 26/2016
S. 124
Praxis
Assistenten: Steuerung mit IFTTT und Co.
Aufmacherbild

Universalsteuerungen

Smart-Home-Geräte und Cloud-Dienste mit Assistenten steuern

Cortana, Google Assistant, Alexa und Co. arbeiten standardmäßig nur mit wenigen Web-Diensten und Geräten zusammen. Automatisierungsdienste wie IFTTT erweitern ihren Funktionsumfang gewaltig und machen sie zu Steuerzentralen für das smarte Heim und viele Web-Angebote.

Normalerweise nutzt man für die tägliche Arbeit ein Sammelsurium an Angeboten unterschiedlicher Anbieter: Im Google-Office textet man und klickt Präsentationen zusammen, Notizen und Bookmarks landen bei Pocket, Dateien tauscht man per Dropbox mit Kollegen aus und beim sozialen Netzwerken führt kein Weg an Facebook vorbei. Im Smart Home arbeitet meist ebenfalls eine bunte Mischung an Komponenten verschiedener Hersteller.

Von Haus aus kennen Alexa und Co. nur einen Bruchteil dieser Dienste und Geräte. Wir zeigen, wie Sie fehlende Funktionen bei Ihren Assistenten nachrüsten und ihnen beibringen, die verschiedensten Gerätschaften und Dienste zu steuern. Automatisierungsdienste wie IFTTT übernehmen dabei die Vermittlung.

Kommentieren