c't 26/2016
S. 102
Test
Multifunktionsdrucker
Aufmacherbild

Auftrag: Großformat

Tintenmultifunktionsdrucker für DIN A3

Für wenig mehr als 200 Euro bekommt man A3-Multifunktionsgeräte mit Tintendruckwerk, die als Allrounder Textdokumente, Grafik und Fotos im Großformat nicht nur drucken, sondern auch scannen, kopieren und sogar faxen.

Will man nicht nur Briefe, sondern auch Schalt- und Baupläne, Flussdiagramme, Karten oder Plakate zu Papier bringen, kommt schnell der Wunsch nach einem Papierformat jenseits DIN A4 auf. Brother und Epson bieten Geräte mit quer eingebautem Druckwerk an, die A4-Seiten der Länge nach bedrucken und damit auch A3-Papier bearbeiten können. Diese Drucker sind kaum größer als gewöhnliche A4-Printer, nehmen aber nur A3-Einzelblätter an. Automatisch beidseitig bedrucken (Duplex-Druck), scannen und kopieren lassen sich A3-Formate damit nicht oder nur auf Umwegen.

Die drei Multifunktionsdrucker in unserem Vergleichstest, der Brother MFC-J6930DW, Epsons WorkForce WF-7620DTWF und der HP OfficeJet Pro 7740, sind dagegen richtige A3-Spezialisten. Bis auf den HP OfficeJet, dessen Scanner-Einzug (ADF) nur Einzelblattvorlagen bis A4 annimmt – vom Glas des Flachbettscanners kann man auch A3-Vorlagen scannen –, eignen sich alle Gerätefunktionen inklusive Kopieren und Faxen auch für das A3-Format.

Das bedeutet allerdings auch, dass solch ein A3-Mufu etwa die doppelte Stellfläche eines A4-Geräts braucht. Alle drei Testkandidaten haben je zwei Papierkassetten, zum Beispiel für je einen Vorrat von A4- und A3-Papier oder für zwei verschiedene A3-Papiere. Jede fasst 250 Blatt Normalpapier. Zum Bestücken mit A3-Papier muss man die Fächer auseinanderziehen, die danach 7 bis 14 Zentimeter vorn aus den Druckern herausragen. Mit weiteren Kassetten erweitern lässt sich keines der Geräte. Der Brother J6930DW nimmt Fotopapiere oder weitere 100 Seiten Normalpapier über einen hinteren Multifunktionseinzug an. Epsons WorkForce hat hinten nur einen Einzug für Einzelblätter, der HP OfficeJet gar keinen zusätzlichen Einzug.

Kommentieren